ProductUpdate

NachrichtentypFormatVersionLink
ProductUpdateXML12ProductUpdate_1013.xml
ProductUpdateCSV12ProductUpdate_1349.csv

Beschreibung

Basisinformationen übertragen

Nachrichten mit Basisinformationen zu Artikeln enthalten allgemeine, vom Kunden unabhängige Angaben über Artikel.

Feld

Wert

Nachrichtenkopf - Nachrichtentyp

ProductUpdate

Nachrichtenkopf - Version des Typs
Letzte Version

8


 Nachrichtenkopf - Häufigkeit: 1

Nachrichtenkopf

Der Kopf einer Nachricht setzt sich immer aus folgenden Feldern zusammen:

#

Feld

XML-Attribut

Muß/
Kann

Format

max. Länge

Beschreibung

1

Nachrichtentyp

Type

M

alph

30

Kennung/Bezeichnung des Typs der Nachricht. Die einzelnen Typen werden im Folgenden vorgestellt.

2

Version des Typs

Version

M

int

 

Kennung der Version des Nachrichtentyps bzw. des Formats
Aktuelle Version: 3

3

Datum & Uhrzeit

Date

M

dt

 

Datum und Uhrzeit der Erstellung der Nachricht

4

Sender

SenderId

M

alph

50

Kennung des Senders

5

Empfänger

ReceiverId

M

alph

50

Kennung des Empfängers

6

Kennung der Transaktion

TransactionId

K

alph

32

siehe folgender Abschnitt „Transaktionen".
Leer bei nicht Verwendung des Transaktionsprotokolls.

7

Kennung der Nachricht

MessageId

M

alph

32

Fortlaufende Nummer um die Nachricht eindeutig zu identizieren.
siehe folgender Abschnitt „Transaktionen"

8

Sequenznummer des Senders der Nachricht

SequenceNrSender

K

int

 

Fortlaufende Zahl, die sicherstellt, dass ankommende Nachrichten in der richtigen Reihenfolge abgearbeitet werden

9

Sequenznummer des Empfängers der Nachricht

SequenceNrReceiver

K

int

 

Fortlaufende Zahl, die sicherstellt, dass ankommende Nachrichten in der richtigen Reihenfolge abgearbeitet werden

10

Timeout

Timeout

K

int

 

Zeit in Minuten, in der der Sender eine Antwort erwartet. Kein Timeout (unendliches Warten) wird durch den Wert 0 (null) ausgedrückt.

11

Nachrichtenlänge

NumberOfLines

M

int

10

Anzahl der Zeilen der Nachricht , inkl. Der ersten Zeile. Dieser Wert dient zur Überprüfung, ob die Nachricht komplett übertragen wurde.


Mit der Version 2.2 der Schnittstelle wird das Feld „Version" genutzt. Alle bisherigen Schnittstellenversionen hatten hier den Wert „1". Ab der aktuellen Version wird der Wert mit jeder Version hochgezählt. Alle Satzarten und Felder die aktuell keine Versionsangabe besitzen, müssen unterstützt werden. Alle Felder und Satzarten die eine Angabe besitzen, müssen erst ab der angegebenen Version unterstützt werden.
Die Werte für die Felder „Kennung des Senders" und „Kennung des Empfängers" müssen im Vorfeld festgelegt werden. Durch sie werden konkrete Instanzen eines ordermanager und einer Warenwirtschaft eindeutig identifizert.
Die „Kennung der Nachricht" sollte, wenn möglich, mit einer fortlaufenden Nummern gefüllt werden. Wird auf das Transaktionsprotokoll verzichtet, so müssen die Felder „Kennung der Transaktion" sowie beide Sequenznrn Felder leer bleiben. Ab der Version 2.4 wird der Einsatz des Transaktionsprotokolls nicht mehr empfohlen.

 ProductBase - Häufigkeit: 1..*


#

Feld

 

Muß/
Kann

Format

max. Länge

Version 

Beschreibung

1

Artikelnr.

ArticleId

M

Alph

30

 

Nummer der Artikels in der Warenwirtschaft

2

Gruppen-Artikelnr.

ArticleIdGroup

K

Alph

7

 

Gruppen-übergreifende Artikelnr. (relevant bei Verbundgruppen)

3

EAN

EAN

K

EAN

14

 

EAN des Artikels

4

Hersteller-Artikelnr.

ManufacturerArticleId

K

Alph

30

 

Nummer, die der Hersteller/Lieferant an den Artikel vergeben hat

5

Name

Name

M

Alph

200

 

Name des Artikels

6

Kurzbeschreibung

ShortDescription

K

Alph

500

 

Kurze Charakterisierung des Artikels

7

Langbeschreibung

LongDescription

K

Alph

1000

 

Detaillierte Charakterisierung des Artikels

8

Suchbegriffe

Keywords

K

Alph

500

 

Suchbegriffe für Unterstützung der Besteller bei der Suche nach Artikel

9

Bestelleinheit UNECE Code

OrderUnitUNECE

K

Alph

3

 

UNECE Abkürzung der Bestelleinheit (Beispiel: CT für Karton)

10

Bestelleinheit

OrderUnit

M

Alph

100

 

Name der Bestelleinheit und Bezug des Preises, gibt den Bezug für alle Mengenangaben an. (Beispiel: „Karton")

11

VPE Zusatzinfo

Packaging

K

Alph

100

 

Zusätzliche Informationen zur Verpackung (Beispiel: „10 Stück pro Karton")

12

Lieferzeit

LeadTime

K

dezimal

 

 

Zeit von der Bestellung bis zur Auslieferung in Tagen

13

MwSt-Satz

VatPercent

M

dezimal

 

 

MwSt-Satz in Prozent (z.B. 19.00)

14

Änderungsdatum

LastChangeDate

K

Datum

 

 

Datum der letzten Änderung des Artikel-Datensatzes

15

Erstelldatum

CreateDate

K

Datum

 

 

Datum der Erstanlage des Datensatzes

16

Hersteller

Manufacturer

K

Alph

20

 

Wawi-interne Kennzeichnung des Lieferanten (Id, Nummer o.ä.)

17

Haupt-Kategorie/Warengruppe

Category

K

Alph

20

 

Wawi-interne Kennzeichnung der Warengruppe oder einer Artikelkategorie (Id, Nummer, o.ä.)

18

Bestelleinheit Menge

OrderUnitQuantity

K

Dezimal

 

 2

Anzahl der Bestelleinheiten, die den Preisbezug definieren

19

Sprache

Language

K

Alph

7

 3

Iso-Code nach ISO 639-1 der Sprache in der die Texte verfasst sind. z.B. de. Wird keine Sprache übermittelt, wird die Systemsprache angenommen.

20Nachfolger Successor Alph 30  7Artikelnummer des Nachfolge-Produkts 

 ProductBaseTag - Häufigkeit: 0..*

Ein Tag zeichnet ein Produkt entsprechend aus. Zu einem Produkt können beliebig viele Tags angelegt werden. Wird ein Produkt an den ordermanager übertragen, müssen immer alle relevanten Tags mit übertragen werden. Alle nicht vorhanden Tags werden bei der Aktualisierung vom Produkt entfernt.

#

Feld

 

Muß/
Kann

Format

max. Länge

Beschreibung

1

Artikelnr.

ArticleId

M

alph

30

Nummer der Artikels in der Warenwirtschaft

2

Tag Name

TagName

M

alph

255

Name des Tags in der jeweiligen Sprache

3

Sprache

Language

K

Alph

7

Iso-Code nach ISO 639-1 der Sprache in der die Texte verfasst sind. z.B. de. Wird keine Sprache übermittelt, wird die Systemsprache angenommen.

 ProductBaseRelation - Häufigkeit: 0..*

Mittels dieser Satzart können Beziehungen zwischen Produkten an den ordermanager übermittelt werden z.B. Zubehör, Ersatzteil etc.
Eine Beziehung gilt immer zwischen 2 Produkten und hat einen bestimmten Typ. Diese sind vorab abzustimmen. Zusätzlich kann eine Reihenfolge sowie eine Referenznummer übermittelt werden. Die Reihenfolge steuert den Aufbau der Auflistung der Beziehungen. Mittels der Referenznummer kann auf externe Informationen referenziert werden wie z.B. eine Explosionszeichnung.
#

Feld

 

Muß/
Kann

Format

max. Länge

Beschreibung

1

Artikelnr. von

ArticleIdFrom

M

alph

30

Nummer der Artikels in der Warenwirtschaft

2

Artikelnr. zu

ArticleIdTo

M

alph

30

Nummer der Artikels in der Warenwirtschaft

3

Beziehungstyp

ReleationType

M

Alph

50

Die Standard Typen, die bereits im orderManager sind in der untenstehenden Liste zu finden. Weitere Typen können anlegt werden.

4

Menge

Quantity

K

Dezimal

 

In welcher Menge die Artikel in Beziehung stehen.
z.B. Artikel A enthält 2 von Artikeln B.

5

Referenz-Nummer

ReferenceNumber

K

Alph

30

Zur Referenzierung von externen Inhalten wie Eintrag in Explosionszeichnung

6

Reihenfolge

Order

K

Int

 

Reihenfolge in der die Beziehungen angezeigt werden sollen.

Standard-Beziehungstypen des orderManager

#

Beziehungstyp Wert

Beschreibung

1

alternative

Alternativen / Up-Selling

2

crosssell

Cross-Selling

3

accessory

Zubehör

4

sparepart

Ersatzteil

5

other

Sonstige

 ProductBaseCategory - Häufigkeit: 0..*

Über diese Satzart kann man dem Produkt weitere Kategorien zuordnen (Zusätzlich zur Hauptkategorie)

#

Feld

XML Attribut

Muß/
Kann

Format

max. Länge

Beschreibung

1

Artikelnr.

ArticleId

M

alph

30

Nummer der Artikels in der Warenwirtschaft

2

Kategorie/ Warengruppe

Category

M

alph

20

Wawi-interne Kennzeichnung der Warengruppe oder einer Artikelkategorie (Id, Nummer, o.ä.)

 Feature - Häufikeit: 0..*

Pro Artikelposition kann es mehrere Merkmals-Positionen geben. Die Referenzierung zur Artikelposition geschieht auch hier über die Artikelnummer.

#

Feld

XML Attribut

Muss/ Kann

Typ

h9.Länge

Info

Version

1

Artikelnr.

ArticleId

M

alph

30

Primäre Artikelnummer die auch in der Artikelposition verwendet wurde.


2

Name

Name

M

alph

100

Name des Merkmals z.B. Grösse


3

Kennung

Number

K

alph

50

Kennung des Merkmals
Vordefinierte Merkmale:
andavis_weight → Dieser Wert wird in das Feld "Gewicht" im Artikel übernommen und nicht als Merkmal angelegt.


4

Wert

Value

K

alph

256000

Wert des Merkmals als String, muss jedoch dem Format, das unter Datentyp angegeben wurde, folgen.


5

Datentyp

DataType

M

alph

10

Datentyp des Wertes. Mögliche Werte ("INTEGER", "DECIMAL", "STRING", "VALUES", "LONGTEXT", "HTML").


6

Einheit Name

UnitName

K

alph

30

Einheit des Merkmals als Text


7

Einheit

Unit

K

alph

3

UN/ECE-Code ((nach UN/ECE Rec. 20/21)


8

Sprache

Language

K

Alph

7

Sprache des Merkmals

3

9

Gruppennummer

GroupNumber

K

Alph

50

Nummer der Merkmalsgruppe in der das Merkmal befindet

4

10

Zeilennummer

RowNumber

K

Int


Zeilennummer des Merkmals. Nur Relevant bei Merkmalen innerhalb einer Merkmalsgruppe mit Wiederholungen.
Fasst Merkmal einer Gruppe in Zeilen zusammen.

4

 Document - Häufigkeit: 0..*

Pro Artikelposition kann es mehrere Dokumente geben. Die Referenzierung zum Artikel findet über die Artikelnummer statt.
#

Feld

 

Muß/
Kann

Format

max. Länge

Beschreibung

Version
1

Artikelnr.

ArticleId

M

Alph

30

Nummer der Artikels in der Warenwirtschaft

 
2

Dokumententyp

DocType

M

Alph

50

Kennzeichner für Dokumenttyp. Muss Kundenindividuell spezifiziert werden.
Die Standard Typen, die bereits im orderManager sind in der untenstehenden Liste zu finden.

 
3

Dateiname

FileName

M

Alph

1000

Der Name der Datei ohne Endung.

 
4

Dateinamens-
erweiterung

FileExtension

M

Alph

10

Die Endung der Datei, z.B. „.jpg"

 
5

Ist neues Dokument

IsNewDocument

M

Bool

 

Handelt es sich bei dem Dokument um ein Dokument, welches das erste Mal übertragen wird?

 
6Gültig abValidFrom DateTime  gibt an, ab wann das Dokument gültig ist 8
Beschreibung Description Alph 500 Name des Dokuments 


Standard-Dokumentetypen des ordermanager

 

Dokumenttyp Wert

Beschreibung

1

1

Listenbild (Standardbild)

2

2

Sicherheitsdatenblatt

3

3

Produktdatenblatt

4

4

Betriebsanleitung

5

999

Sonstiges

6

6

Detailbild

7

7

Galeriebild (groß)

8

8

Galeriebild (klein)

 

 

Es müssen immer alle Dokumente eines Artikels angegeben werden. Wird ein Dokument nicht mehr im ProductUpdate angegeben, so wird es aus dem Artikel entfernt. Eine Datei muss nur übermittelt werden bei "IsNewDocument" auf "true" steht. Und nur in diesem Fall wird der Inhalt in das System übernommen.

In der Regel müssen nicht alle Artikel der Warenwirtschaft in einer „ProductUpdate"-Nachricht enthalten sein, sondern es reicht aus, nur diejenigen Artikel zu übermitteln, die von Kunden, die über ordermanager  bestellen, bezogen werden. Das ProductUpdate bewirkt im orderManager immer ein Überschreiben von bereits vorhandenen Datensätzen oder Neuanlage von nicht vorhandenen Datensätzen. Die Artikelnummer aus der Warenwirtschaft ist der Primärschlüssel.